Ohne unsere Greenkeeper läuft auf den Golf51-Plätzen in Gleidingen und Rethmar kein Ball rund

Kennen Sie schon Fausi, Wojcieck, Sören, Frank, Nikolai, Dennis, Thomas, Rajmund, Maik, Wieslaw, Heile, Niklas, Simion, Stefan und Christian? Unter der Leitung unserer beiden Head-Greenkeeper Volker Steenken (Gleidingen) und Andreas Huliczka (Rethmar) arbeiten sie alle seit Wochen tagtäglich unglaublich hart daran, die Plätze, Driving Ranges, Putting- und Pitching-Grüns sowie die Gleidinger Kurzloch-Anlage in einem hervorragenden Zustand zu halten.

Mähen, düngen, wässern: „Ich kann mir im Moment keinen schöneren Beruf vorstellen“, sagt Steenken, Head-Greenkeeper in Gleidingen. „Es ist zwar momentan gespenstisch ruhig auf den Plätzen und mir fehlt schon etwas der Golfer-Trubel um meine Arbeit herum. Nichtsdestotrotz konnten wir so natürlich störungsfrei viele Instandhaltungsmaßnahmen auf den Anlagen abarbeiten. Denn oftmals bedeuten einige der Pflegemaßnahmen eine Einschränkung des Spielbetriebs. Besonders die Maßnahmen, die für die Regeneration der Rasennarbe erforderlich sind, wie das Vertikutieren, Aerifizieren und anschließende Besanden der Grüns. Diese Arbeiten haben wir nun aus dem August und September vorgezogen. Unser Ziel ist es, dass die Spieler nach der Wiedereröffnung auf den Platz gehen und sagen: Grandios.“

Darüber hinaus wurden den Spielbahnen, Driving Ranges und Pitching-Grüns neben der Düngung eine weitere Frischekur verpasst, viele herausgeschlagene Divots wurden ausgebessert. Und auch die Pflege der natürlichen Umgebung wurde vorangetrieben, auf der Gleidinger Anlage wird es in den nächsten Monaten kunterbunt, die vier Blumenwiesen wurden neu eingesät. Neben der vielen Platzpflege konnte das Greenkeeper-Team aber auch wichtige handwerkliche Aufgaben erledigen – der Keller des Hauptgebäudes in Gleidingen wurde geschliffen und neu gestrichen. In Rethmar wurde dagegen mit schwerem Gerät und Maschinen neue Drainage-Leitungen verlegt, ein neuer Anbau am Driving Range-Gebäude für Golftrainer-Utensilien hochgezogen, viele Regner repariert sowie der Abschlag des Pitching-Grüns erweitert.

„Wir sind sehr stolz auf das gesamte Team, es leistet momentan mehr als gefordert“, sagt Huliczka, der zweite Head-Greenkeeper im Golf51-Team, welcher für den Arnold Palmer Platz in Rethmar zuständig ist. „An manchen Tagen haben wir den ein und anderen Smalltalk mit Mitgliedern, die hier auf den Plätzen spazieren gehen, halten können. Diese Gespräche waren sehr positiv und wir haben für unsere Pflegearbeiten tolles Lob erhalten.“

Schauen Sie sich die Bilder unter dem Motto  ́Behind the Scene ́ an, die in den letzten Wochen aufgenommen wurden, dass erhöht die Freude auf die hoffentlich baldige Wiedereröffnung unserer Anlagen!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere