Auch zu Pfingsten haben unsere Stableford-Köche wieder einen köstlichen Pfingst-Teller für Sie kreiert. Das Gericht servieren wir Ihnen am Pfingstsonntag und auch am Pfingstmontag – genießen Sie bei schönem Wetter das leckere Essen auch auf unseren Sonnenterrassen. Wir freuen uns auf Sie!

 

Hirsch-Geschnetzeltes in Waldpilzrahm,

Preiselbeer-Birne, Kroketten und Wildkräutersalat

***

dazu 1 Glas Rosè-Sekt mit Erdbeeren oder 1 Glas Bier

***

p.P. 12,50 €

 

Pfingsten steht vor der Tür – am 31. Mai 2020 veranstalten wir auf der Golfanlage in Rethmar ein Cookout.

Genießen Sie einen fantastischen Golftag mit anschließendem Barbecue auf unserer Sonnenterrasse.

Los geht´s ab 12 Uhr, ergänzt wird das Grillspektakel durch die perfekten Beilagen: Leckere Grillbrote, frische Salate und würzige Dips. Auch der Vegetarier kommt bei uns nicht zu kurz.

Unser Tipp: Probieren Sie den Arnold Palmer oder Sommerfrische Drink.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Unsere Arnold Palmer Golfanlage in Rethmar war fünf Tage lang Gastgeber des PGA-Tutorenseminars für die Ausbildung neuer Golf Professionals von Dozent Oliver Neumann. Neben täglichen Workshops stand auch die ein und andere Platzrunde bei bestem Golfwetter und sehr guten Platzbedingungen auf dem Seminarplan.

Es war uns eine große Freude, angehende Professionals, ausgebildet von der PGA of Germany, bei uns auf der Anlage in Rethmar zu haben“, so Golf51-Betreiber Friedrich-Wilhelm Knust.

Am letzten Seminartag sprachen wir mit Oliver Neumann, Mitglied im Vorstand und Lehr-Coach der PGA of Germany über unseren Palmer-Course und dessen Übungseinrichtungen. Am Ende stellte uns der 46-jährige noch seine neu entwickelte Golf- Rundenanalyse App ´Fore´ vor, mit welcher man seine Golfrunde tracken und auswerten kann.

Unter den Kursteilnehmern befand sich zudem Playing Professional Florian Fritsch, der uns ebenfalls für ein lockeres Gespräch zur Verfügung stand.

 

Oliver Neumann (46) im Interview

Golf51: Wie gefällt Dir der Golf Links Course von Rethmar, welcher von einem der größten US-Golfer designed wurde?

Oliver: Anspruchsvoll (lacht). Wenn ich gleich mit einem Tipp loslegen darf. Für etwas ungeübte Golfer wie ich einer bin und man den Course zum ersten Mal spielt, empfehle ich von der Farbe Gelb abzuschlagen und nicht von Weiß. So spart man sich im langen Spiel ein paar Meter und das Annähern ans Grün fällt einem leichter. Dennoch ist der Platz für Amateurgolfer genauso gut geeignet wie für einen Florian Fritsch. Die Bahnen machen unheimlich Fun und jedes Loch ist für sich spektakulär. Nach meiner ersten Runde hatte ich im Clubhaus noch immer jedes Loch im Kopf. Alles im allem ein sehr schöner Platz.

Golf51: Was hältst Du von den Übungseinrichtungen und der Platzqualität?

Oliver: Sensationell. Die Übungseinrichtungen sind sehr kompakt angelegt. Ob Putting, Chipping oder Pitching-Grün und auch die Driving Range liegen schön nah beieinander. So kann man ohne große Wege sein kurzes und langes Spiel perfekt trainieren. Gerade vor einer Runde kann man sich so in allen Bereichen in kürzester Zeit einspielen. Lob ans Greenkeeping, die Platzqualität ist toll. Vom Abschlag bis zu den Grüns, alles ist im super Zustand.

Golf51: Du hast mit deinem Geschäftspartner eine eigene Golf-Rundenanalyse App entwickelt. Hast Du diese hier getestet? Wenn ja, was kam dabei heraus und kannst Du uns die App in drei kurzen Sätzen erklären?

Oliver: ´Fore´ ist eine App, welche das Smartphone in ein ultimatives Golf Performance Tracking Tool verwandelt und mit dessen Hilfe jeder Golfer seine Golfrunden auf einfachste Art und Weise erfassen, aufbereiten und auswerten kann. Die Daten können mit der Handicap-Gruppe verglichen werden, so sieht man sofort, wo seine Stärken und Schwächen im Spiel liegen und kann sein Training effizienter gestalten. Natürlich kam die App hier zum Einsatz. Insgesamt lag ich 4 über Par, verglichen mit der PGA-Tour-Gruppe, also den Profis, war ich beim Abschlag, dem langen sowie kurzen Spiel jedoch schlechter (lacht).

Die App gibt´s für Apple und Android. Mehr Infos unter fore!

 

Florian Fritsch (34) im Interview

Golf51: Du gehörst zu den deutschen Aushängeschildern im Golfsport. Das bedeutet doch bestimmt viel Arbeit, wie sieht bei Dir also ein typischer Trainingstag aus?

Florian: Ich bin mittlerweile dreifacher Vater, da zählt jede Minute am Tag (lacht). Mein Alltag hat sich in den letzten Jahren enorm gewandelt. Früher verbrachte ich mit dem Golfsport acht Stunden brutto am Tag, heute sind es noch sechs. Davon beträgt die reine Trainingszeit etwa vier Stunden. Ich musste lernen die Nettozeit effektiver zu nutzen, d. h. die Downtime zu minimieren. Das gelingt mir mittlerweile ganz gut. Der Trainingsfokus liegt nun mehr auf meinen Schwächen und nicht mehr aufs große Ganze. Zu meinen Schwächen zähle ich den Abschlag um in Position zu kommen. Meine Stärke dagegen ist die Improvisation, wenn es mal schlecht läuft auf der Runde, finde ich meist schnell ein Mittel, um wieder in den Rhythmus zu kommen.

Golf51: Was für Ziele steckst Du Dir im Vorfeld einer Saison und wann bist Du zufrieden?

Florian: Konkrete Ergebnisziele setze ich mir nicht, damit habe ich von Anfang an schlechte Erfahrungen gemacht. Ich kann im Golfsport kein Ergebnis erzwingen, davon mache ich mich frei. Für mich zählt das ´Wie´, d. h. wie ein Ergebnis zustande kommt.

Golf51: Du hast weltweit die besten Plätze wie beispielsweise in Augusta gespielt. Im Vergleich dazu, wie ist dein Eindruck hier in Rethmar?

Florian: Mein erster Eindruck nach dem ersten Putt war, es ist für ein von Arnold Palmer designter Platz eher untypischer Course. Ich bin von ihm sonst Plätze im Parkland-Style gewohnt mit vielen Bäumen, großen Grüns und weniger Bunker. Aber das macht den Spielspaß hier in Rethmar gar keinen Abbruch, ich bin eher begeistert, zum einen ist dieser Links Course ein sehr anspruchsvoller Platz, zum anderen merkt man bei jedem Loch, dass hier ein Designer am Werk war, der selbst mal Golf auf höchstem Niveau gespielt hat. Dieser Platz hat einen tollen Charakter und macht unheimlich viel Spaß, ich kann mir sehr gut vorstellen, dass hier jeder Amateurgolfer genauso viel Freude auf der Runde hat wie ich.

 

Planen Sie eine Rad- oder Wandertour? Die Umgebung um unsere Golfanlage in Gleidingen bietet attraktive Rundwege und lädt Sie ein, die landschaftliche Schönheit und Weite der Region Hannover zu entdecken.

Bewegung macht hungrig, für die kleine Stärkung zwischendurch bietet unser Gleidinger Restaurant Stableford am 31. Mai ein leckeres Pfingstmenü an – genießen Sie ab 12 Uhr für p.P. 28,50 €

 

Winzersekt

*

Trilogie vom Schottland Lachs

Gebeizt mit Whiskey und Rohrzucker

Lachs-Mousse mit Garten-Dill

Sushi mit Avocado, Lachs und Sesam,

dazu Senf-Honigsauce und Wasabi

*

Cappuccino von der Pastinakencrèmesuppe

*

Schweinefilet-Medaillons

an Nienburger Spargel an Sauce Bernaise und neue Kartoffeln

*

Limetten-Grießklößchern & Rosen-Vanille-Parfait

an frischen Erdbeeren

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

In Gleidingen finden ab dem 13. Juni 2020 wieder unsere Platzreifekurse statt.

Jetzt anmelden

Für weitere Informationen oder Fragen zu unseren PR-Kursen steht Ihnen gerne Frau Begona Entrena unter der Telefonnummer 05102/739005 oder per E-Mail guestrelation@golfgleidingen.de zur Verfügung.